Manifest für Agile Organisationsentwicklung

Die dynamischen Veränderungen der Umwelt erfordern mehr denn je eine neue Form, Organisationen zu entwickeln.

Im „Manifest der Agilen Organisationsentwicklung“ beschreiben wir die Grundsätze unserer Beratungsarbeit.

Die Kernaussage ist, dass agile Organisationsentwicklung agile Pläne braucht. Es ist notwendig, jederzeit auf die Veränderungen in der Organisation zu reagieren.

Angelehnt an die aus der Softwareentwicklung stammende SCRUM-Methode, streben wir mit den Kunden Projektorganisationen an, in denen wir das Gesamtziel durch Sprints über kurze Etappen erreichen.

Es handelt sich hier um einen tiefgreifenden Paradigmenwechsel, der auch auf Kundenseite eine neue Form des Denkens benötigt.

Das „Manifest der agilen Organisationsentwicklung“ dient dazu, unsere Sichtweise klar darzulegen.

Manifest für Agile Organisationsentwicklung*

Durch unsere Tätigkeit haben wir diese Werte zu schätzen gelernt:

Individuen und Interaktionenmehr alsProzesse und Werkzeuge
Konkrete Ergebnissemehr alsumfangreiche Analysen
Zusammenarbeit mit dem Kundenmehr alsVertragsverhandlung
Reagieren auf Veränderungmehr alsdas Befolgen eines Plans

Das heißt, obwohl wir die Werte auf der rechten Seite wichtig finden, schätzen wir die Werte auf der linken Seite höher ein.

* Wir sind überzeugt von der agilen Arbeitsweise, wie sie im Manifest der agilen Softwareentwicklung dargelegt wurde. (https://agilemanifesto.org/iso/de/). Softwareentwicklungsprojekte sowie Organisationsentwicklungs- projekte weisen beide eine ausgesprochen hohe Komplexität auf. Deshalb sind in der Organisationsentwicklung die gleichen Prinzipien relevant.

12 Prinzipien der Agilen Organisationsentwicklung

Wir verfolgen ein Ziel und suchen Lösungen
Wir definieren klare Ziele, die wir in jeder Maßnahme fokussieren und durch konkrete Lösungen hartnäckig verfolgen. Wir verzichten, wenn möglich, auf komplizierte Analysen.

Konkrete Ergebnisse
Erfolg heißt für uns, Ziele zu erreichen. Konkrete Ergebnisse sind unser wichtigstes Fortschrittsmaß.

Nachhaltigkeit
Agile Organisationsentwicklung fördert nachhaltige Entwicklung und Lösungen. Die Auftraggeber, der Auftragnehmer und die Mitarbeiter als Kunden des Projekts sollten ein gleichmäßiges Tempo auf unbegrenzte Zeit halten können. In den Lösungen berücksichtigen wir stets die Langfristigkeit ihrer Wirkung.

Einfachheit
Wir denken, dass einfache Lösungen komplizierten Lösungen vorzuziehen sind.
Diese Einfachheit suchen wir auch in der Vorgehensweise.
Die effizienteste und effektivste Methode, Informationen 
an und innerhalb eines Projektteams zu übermitteln, 
ist im Gespräch von Angesicht zu Angesicht. Wir erfreuen uns an IT-Tools, die direkte und offene Kommunikation vereinfachen.

Ganzheitliche Architektur und Design
Die besten Projektarchitekturen und Projektdesigns entstehen, indem Veränderungen auf vier Ebenen der Veränderung stattfinden: Organisation, Teams, Führungskräfte und Individuen.

Koevolution
Veränderungen im System bewirken immer auch Veränderungen in seiner Umwelt und umgekehrt. Wir beziehen deshalb die Umwelt des Systems immer in unsere Überlegungen und unsere Beobachtungen mit ein.

Wir wissen etwas anderes
Wir wissen nicht mehr, als der Kunde weiß. Eine effektive Strategie, um den Kunden gut zu beraten, ist die eigene Meinung zurückzustellen. Stattdessen sind wir neugierig auf die Ideen des Kunden. Unsere höchste Priorität ist es, den Kunden durch prozessorientierte Moderation zu seinen eigenen nachhaltigen Lösungen zu führen.
Der Kunde setzt die Entwicklungsthemen. Wir folgen.

Freiwilligkeit
Wir laden Mitarbeiter ein, freiwillig an unseren Projekten mitzuwirken.
Wir errichten Projekte rund um motivierte Individuen. Wir geben ihnen das Umfeld und die Unterstützung, die sie benötigen und vertrauen darauf, dass sie die Aufgabe gut erledigen.

Selbstorganisation
Systeme verhalten sich selbstbezogen und streben Stabilität und Nachhaltigkeit an (Autopoiesis). Deshalb ist keine Lösung so gut, wie die Lösung, die das System selbst entwickelt. Wir glauben an die Kreativität und das Potential von selbstorganisierten Teams. Regeln und Strukturen in Organisation dienen dazu, die Systemstabilität aufrecht zu erhalten und sind sinnvoll.

Komplementäre Beratung
In der Beratung geben wir sowohl der Intuition als auch dem Wissen Raum und bringen beides zusammen. Wir interessieren uns für die Ansichten aller Beteiligten und integrieren Fachexperten in unsere Projekte und tauschen uns eng aus.

Wir wissen nicht, was wir morgen wissen
Wir können nicht wissen, was wir morgen lernen, denn wenn wir es wüssten, dann hätten wir es ja schon gelernt. Wir geben uns die Freiheit, die Erkenntnisse aus dem Projektfortschritt für die Optimierung unserer Ziele und unserer Vorgehensweise einzusetzen, um mehr zu erreichen, als wir bisher für möglich gehalten haben.

Wir organisieren ein agiles Projekt
Jeder Plan ändert sich. Agile Organisationsentwicklung braucht agile Pläne. Deshalb heißen wir jede Änderungen im Projektablauf willkommen. In regelmäßigen Abständen reflektiert eine Steuergruppe, ob das Projekt sein Ziel erreicht und wie es effektiver werden kann und passt den Projektplan entsprechend an.
Wir verzichten auf langfristige Projektpläne und bleiben offen für Veränderungen. Wir fokussieren Teilziele und führen
 regelmäßig und kontinuierlich Workshops innerhalb weniger Wochen oder Monate durch und
 bevorzugen dabei die kürzere Zeitspanne.

Scrum Übersicht header-1

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.