Welche Elemente braucht eine agile Transformation?

Die agile Organisation ist in aller Munde, doch tatsächlich stellt sich für viele Kunden die Frage: welche Elemente brauche ich für eine agile Transformation?

Die agile Transformation braucht 6 zentrale Elemente. Dabei ist zu erwähnen, dass diese Elemente zwar in einer logischen Reihenfolge genannt werden, es jedoch in der Umsetzung zu Vermischungen der Themen während des Transformationsprojektes kommt. Die Themen werden also nicht linear abgearbeitet, sondern iterativ inkrementell weiter entwickelt.

  1. Vision & Strategie & Ziele

Ein guter Startpunkt ist eine Strategiediskussion im Topmanagement über die generelle Ausrichtung des Unternehmens. Dazu lohnt sich ein Vergleich zwischen der Hierarchie-Organisation und der Wertstrom-Organisation sowie der Agilen Organisation. Im Zuge der Diskussion über die Evolution von Organisationsmodellen reift im Topmanagement eine Vorstellung über die zukünftige strategische Ausrichtung, die in einer Vision und Strategie beschrieben werden und mit den Mitarbeitern weiter diskutiert werden kann.

2. Wertstromfokus & Prozessoptimierung

Im nächsten Schritt können im Unternehmen entlang der Kernwertströme die zentralen Wertschöpfungsprozesse optimiert werden. Startpunkt sind dabei immer die Bedürfnisse der externen Kunden und internen Kunden. In diesem Zusammenhang besteht die Möglichkeit für die beteiligten Projektteams agiles Projektmanagement zu erlernen und zu erproben und damit Erfahrung zu sammeln.

3. Shopfloor Management

Die agile Organisation basiert auf Selbstführung und Selbstmanagement. Optimales Selbstmanagement im Team braucht eine Visualisierung der relevanten Informationen im Team, die das Team für die Steuerung braucht. Shop Floor Management ist ein integraler Baustein in der Etablierung einer agilen Organisation und wird in einem Transformationsprojekt Stück für Stück in allen Bereichen und Ebenen des Unternehmens eingeführt und umgesetzt.

4. Agile Organisation

Nun ist der Zeitpunkt gekommen, um konkret eine Ausgestaltung der Agilen Organisation zu planen und umzusetzen. Das Unternehmen hat ausreichend Erfahrung mit Wertstromfokussierung, agilem Projektmanagement, einem neuen Rollenverständnis in der Führung und dem Konzept der mehrfachen Mitgliedschaften in Teams gesammelt, um nun konkret eine Startkonfiguration der agilen Organisation zwischen dem Top-Management und mittleren Management abzustimmen. Die Entscheidung über die Startkonfiguration erfolgt per Konsent-Entscheidung, dem zentralen Entscheidungsverfahren für komplexe Entscheidungen in der agilen Organisation. Im Anschluss sorgen Workshops zur Konstitution der selbstorganisierten Kreise für den Wechsel in die neue Organisationform.

5. Agile Management Werkzeuge

Das mittlere Management ist nun soweit, dass neue agile Management Werkzeuge im Unternehmen eingeführt werden können. Hier ist vor allem die Methode der Selbstzielsetzung zu nennen, die unter dem Schlagwort OKR (Objektives and Key Results) mittlerweile bekannt geworden ist. Der parallel laufenden Strategieprozess liefert nun die Grundlage für den ersten OKR Zyklus.

6. Agile Mind-Set und Führungskultur

Über die Zeit haben die Mitarbeiter die neuen Führungswerkzeuge und die neue Führungskultur verinnerlicht. Entsprechende Governance-Regeln sichern den Entscheidungsrahmen für die Mitarbeiter ab und die Kollegen entwickeln mehr und mehr eine Agile Haltung. Irgendwann stellen die Beteiligten fest: wir sind agil, und zwar nicht nur auf dem Papier, aber vor allem im Kopf!

Dauer der Transformation

Die Transformation in die agile Organisation dauert in der Regel zwischen 18-24 Monate. Großunternehmen werden für die Transformation einen längeren Zeitraum einplanen müssen. Generell ist es noch wichtig anzumerken, dass im Zuge einer agilen Transformation gut abzuwägen ist, in welchem Bereich oder in welchen Teilen der Organisation eine agile Transformation am meisten Sinn macht. Die Transformation in die agile Organisation ist kein Selbstzweck sondern verfolgt immer das Ziel, die Produktivität im Unternehmen zu erhöhen. Daher ist im Vorfeld genau zu überlegen, wo der Bedarf an Produktivitätssteigerungen im Unternehmen am größten ist. Hier sollte das Transformationsprojekt starten.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.